Roden im Maschinenring

Für ca. 290 Mitglieder rodet der Maschinenring Rheinland-West jedes Jahr die Rüben. Dies entspricht ca. 50 % der Gesamtzuckerrübenanbaufläche der MR-Mitglieder.

Ähnlich wie beim Laden und Reinigen wird auch die Planung der Flächen für das Roden von der Geschäftsstelle übernommen. Im Herbst sorgen mehrere Einsatzleiter für einen reibungslosen Ablauf und koordinieren die über 20 Roderfahrer. Um technische Probleme schnell in den Griff zu bekommen, wird das Team von einem festangestellten Mechaniker unterstützt.

Folgende Maschinen kommen zum Einsatz:

  • 4 Holmer T4 – 30
  • 3 Holmer T4 – 40
  • 1 Hilken Rückwärtskipper 20 t mit Tandemachse
  • 1 Werkstattwagen

Alle Roder verfügen über modernste Köpftechnik für eine effiziente Ernte.

Die zu rodende Fläche beläuft sich auf ca. 4.800 ha. Das Roden wird in den Mitgliedsbetrieben zum Selbstkostenpreis durchgeführt. Durch jährliche Schulungen der Fahrer wird ein reibungsloser Ablauf sichergestellt. Am Ende der Kampagnen werden die Maschinen von den einzelnen Landwirten überholt und in Stand gesetzt.

Kontakt

Geschäftsstelle:
Prämienstr. 1
52445 Titz - Ameln

Tel.: 02463-905988
Fax: 02463-905994

Mail: info@mr-rheinland-west.de