Geschichte

1996 Durch die Umstellung der Rübenabfuhr auf „Just in time“, Einführung von Bonus/Malus, Verlängerung der Kampagne mit Zwischenlagerung der Rüben am Feldrand, gründen 83 Betriebe im Einzugsgebiet der Zuckerfabrik Jülich den Maschinenring Rheinland-West. Bis heute wuchs die Mitgliederzahl auf über 700 Betriebe an.
1998 Anschaffung der ersten MR eigenen Lademaus. Heute verlädt der Maschinenring ca. 800.000t Rüben. Dazu setzt er mittlerweile 4 eigene Lademäuse ein.
2001 Kauf des ersten sechsreihigen Roders. Aktuell werden etwa 4.800 ha Rüben mit 7 eigenen Rodern für die Mitglieder gerodet.
2004 Gründung der gewerblich tätigen Tochterfirma ADRW Agrardienste Rheinland-West GmbH. Über dieses Unternehmen werden heute alle gewerblichen Tätigkeiten und Dienstleistungen für die Landwirtschaft und den ländlichen Raum abgewickelt.
2005 99 MR-Mitglieder gründen die ADRW NaturPower GmbH. Sie errichten 2006 eine Biogasanlage in Baesweiler und eine Anlage in Ameln. Die Anlage Ameln wird in 2008 um eine weitere BGA erweitert.
2006 Die WestPellets GmbH &Co.KG wird gegründet. Neben der BGA Ameln wird eine Anlage zur Produktion von Holzpellets errichtet.
Anmietung von Büroräumen im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Zuckerfabrik Ameln.
2008 Durch die Anschaffung von drei Mietenabdeckgeräten bietet der MR seinen Mitgliedern die maschinelle Abdeckung der Rübenmieten an.
2011 Die Angebote des MR an seine Mitglieder werden durch den Vertrieb von organischen Düngern sowie die Erstellung von Düngebilanzen erweitert.

2014

Mit dem Kauf eines Fahrzeuges mit Bodenprobenahmetechnik und Dokumentation kann das Leistungsangebot des MR ergänzt werden.
2016 Anschaffung einer eigenen RTK-Basisstation zur hochgenauen Steuerung von Schlepper-Lenksystemen
Kontakt

Geschäftsstelle:
Prämienstr. 1
52445 Titz - Ameln

Tel.: 02463-905988
Fax: 02463-905994

Mail: info@mr-rheinland-west.de